Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Verbraucher

1. Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten ausschließlich für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2. Allgemeine Bestimmungen
Alle Lieferungen erfolgen ausschließlich aufgrund unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen oder ergänzende Bestimmungen gelten nur, wenn sie von uns ausdrücklich schriftlich anerkannt werden.
Unsere Lieferungen unterliegen dem deutschen Recht.

3. Preise
Alle Preise sind freibleibend und verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Ein Mindestbestellwert existiert nicht.
Alle Preise gelten ab Werk, zzgl. Versand- und Verpackungskosten.

4. Lieferung
Lieferungen erfolgen in der Regel innerhalb weniger Tage. Sollte es Lieferverzögerungen geben, setzen wir uns mit dem Kunden in Verbindung.
Ersatzansprüche auf Grund von Lieferverzögerungen oder verspäteten Zustellungen können wir nicht anerkennen.
Nachlieferungen nicht verfügbarer Waren werden nur auf ausdrücklichen, schriftlichen Wunsch des Kunden vorgenommen. Die Transportkosten für Nachlieferungen sind vom Kunden zu tragen.

5. Versand
Der Versand erfolgt per Paketdienst. Größere Sendungen können ebenfalls per Spedition versendet werden.

6. Zahlungsbedingungen
Folgende Zahlungsweisen werden von uns akzeptiert:
• Vorkasse/Sofortüberweisung: Der Rechnungsbetrag wird im Voraus auf unser Konto überwiesen.

• PayPal: Der Kunde überweist den Rechnungsbetrag auf unser PayPal-Konto paypal@.de.
• Nachnahme: Die Ware wird bei Übergabe durch den Paketdienst bezahlt. Es fällt eine Nachnahmegebühr von 6,90 EUR an.
Zahlungen per Scheck werden von uns nicht akzeptiert.
Auslandsbestellungen führen wir grundsätzlich nur gegen Vorkasse aus. Hierbei ist zu beachten, dass der Kunde sämtliche anfallenden Bankgebühren zu tragen hat.
Bei Zahlungsverzug wird für die erste Mahnung eine Gebühr von 2,50 EUR und für die zweite Mahnung eine Gebühr von 5,00 EUR berechnet. Nach der 2. Mahnung können zukünftige Bestellungen nur noch gegen Vorkasse ausgeführt werden.

7. Eigentumsvorbehalt
Gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung der Gesamtforderung unser Eigentum.

8. Gefahrübergang
Die Gefahr geht auf den Besteller über, sobald er die Ware in Empfang nimmt. Gerät der Besteller mit der Annahme der Ware in Verzug, geht die Gefahr ebenfalls auf ihn über.

9. Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Fried Elements
Schöne Aussicht 9
34246 Vellmar

E-Mail: fried-elements@t-online.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
Ende der Widerrufsbelehrung

10. Gewährleistung
Bei begründeten Reklamationen bessern wir nach oder liefern kostenlosen Ersatz. Sollten Nachbesserung und Ersatzlieferung innerhalb angemessener Frist fehlschlagen, ist der Kunde berechtigt, die Minderung des Rechnungsbetrags oder den Rücktritt vom Kaufvertrag zu verlangen.
Abweichungen innerhalb der Toleranzgrenzen oder Mängel, die geringfügig im Sinne des Gesetzes sind, berechtigen nicht zur Gewährleistung.
Über die Gewährleistung hinausgehende Ansprüche auf Schadenersatz sind ausgeschlossen.

11. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Klauseln unwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Klauseln.